Lui thinks outside the box! Gast: Moni Homann

Moni Homann - Personal Trainerin, spezialisiert auf Mütter

aus Hamburg

Warum machst du den Job, den du machst?

Ich habe ein Helfersyndrom :)

Beschreibe dich in 3 Worten.

 empathisch, humorvoll, kraftvoll

Dein größtes Learning in der letzten Woche?

Schokolade und Gin Tonic ersetzen schon mal eine Mahlzeit...

Was treibt dich an?

Die Dankbarkeit in den Augen meiner Kundin zu sehen, wenn sie merkt wie gut sie geworden ist. Wenn sie keine Rückenschmerzen mehr hat, wenn sie ihr Kind und die Einkäufe in den zweiten Stock tragen kann. Wenn Kundinnen ihre optischen Ziele erreichen ist das toll - aber ich finde es noch schöner, wenn sie leistungsfähiger werden - das motiviert mich. 
Foto: Thomas Groth

Umgang mit der aktuellen Situation:

Wer möchtest du als Person in der Zukunft werden und wofür möchtest du stehen?

Ich möchte auch in der Zukunft dafür stehen, zu was ich bereits heute stehe: Zuverlässigkeit, Fröhlichkeit, Seriösität

Wenn du erklären müsstest, was dich im Umgang mit Unsicherheit und Krise erfolgreich gemacht hat, was würdest du sagen?

Ich bin deswegen ganz gut durch die Krise durchgekommen, weil ich darauf vertraut habe, dass es immer weiter geht - und dass man dieses Vertrauen in sich selbst nicht verlieren darf. Trust the timing of your life! Schon Oliver Kahn hat gesagt "weiter, immer weiter!"

Wenn du jemandem ein noch besseres Vorbild sein könntest, für wen wäre das und was würde dich verbessern?

Meinem Sohn Jakob (15) ein gutes Vorbild zu sein, wäre ein gutes Gefühl. Ob dem so ist? Müsste man ihn fragen... 

Wenn du dich stärker für deine optimale Gesundheit einsetzen würdest, was würdest du anfangen zu tun? Und womit würdest du aufhören?

Ich würde anfangen zu kochen. Leider hasse ich das wie die Pest, aber es würde meine Gesundheit sicherlich optimieren. Aufhören würde ich mit gar nichts. Naja, vielleicht würde ich weniger Schokolade essen. Obwohl... :) 

Welches Buch, Video, Podcast, Website empfiehlst du?

Buch: "Wunder" von Raquel J. Palacio; Podcast: "Mit den Waffeln einer Frau" von und mit Barbara Schöneberger;  Website: "marathonfitness.de" von meinem lieben Freund und Kollegen Mark Maslow

Einblick in deine tägliche Arbeit

Welches Tool nutzt du im Training am häufigsten?

In meinem eigenen Training: schwere Kettlebell und Sandbag; beim Training mit meinen Kundinnen sind es Minibands und Sliding Pads, da es meist eine Zeit lang dauert bis sie stabil genug sind für schwere Trainingslast

Was ist im Training für dich die größte Challange?

Meine eigene Motivation hoch zu halten, um Vorbild zu sein, auch wenn keine/r meiner Kunden/innen so aussehen möchte wie ich!
Was ist im Training mit Kunden für dich die größte Challange?

...ihnen verständlich zu machen, dass die Straße in beide Richtungen befahren wird und sie nur Erfolg haben werden, wenn sie Verantwortung übernehmen....

Was ist der größte Bullshit in der Branche deiner Meinung nach?

"lange, schlanke Muskeln". Da krieg ich regelmäßig ´nen Knall. Oder Bauchtraining, wie man es immer noch viel zu oft sieht - es tut mir in der Seele weh, wie ineffektiv immer noch Bauch trainiert wird.
Welche Frage bekommst du am häufigsten gestellt?

"Wird mein Körper nach der Schwangerschaft wieder so aussehen wie vorher? Und wie lange dauert das?
Welche Weiterbildung findest du persönlich für deine Arbeit am hilfreichsten?

Die Ausbildung im DVRT-System (Dynamic Variable Resistance Training) war für mich persönlich der größte Augenöffner. Das Wissen und das Verständnis um das Zusammenspiel der Muskeln im Posterior- und Anterior - Oblique - System des Körpers hat meine Arbeit sehr beeinflusst.

Worüber bekommst du die meisten Kunden?

Über Empfehlungen

Wenn du nur noch eine Übung mit deinen Kunden machen könntest, welcher wäre das?

Die MAX-Lunge mit dem ultimate Sandbag, dicht gefolgt von einem Kettlebell Swing

Wenn du nur noch einen Test / Assessment mit deinen Kunden machen könntest, welcher wäre das?

Die Überprüfung, wie gut sich die Hüfte durch eine aktive, aus den Pomuskeln initiierte Beckenkippung strecken lässt.
Was ist deine beste Kooperation? Was bringt sie dir?

Die Zusammenarbeit mit der Osteopathie-Praxis Johannes Fetzer vertieft mein Wissen um die Gesamtheit des Körpers jedes Mal wieder und tiefer. Und die Kooperation mit der Hebamme Laura Höhn in Hamburg, weil sie unglaublich viele Empfehlungen an mich ausspricht. Das ist großartig!

Was war dein spannendster Fall?

Eine Kundin, die sich für 3 Monate sowohl mich an 5 Tagen die Woche als auch einen privaten Koch engagiert hatte, um sich in kürzester Zeit ihren Traumkörper nach der Schwangerschaft zu erarbeiten. Die Erfolge waren unglaublich - sie hat sich regelrecht transformiert. Zu sehen, wie perfekt so eine "Maschinerie" laufen kann, wenn alle Räder ineinander greifen, war ziemlich spannend :) 

Was war dein frustrierendster Fall?

Jeder Fall, bei dem eine Kundin ihre Ziele nicht erreicht, frustriert mich. Ich habe inzwischen gelernt, mir nicht jeden Schuh anzuziehen. Wenn die Eigenverantwortung auf Kundenseite nicht vorhanden ist, wird es immer schwierig. Es kommt leider dann doch immer wieder mal vor, dass die Kunden versuchen, die Verantwortung an mich "outzusourcen". 

Danke für deine Zeit. Mehr Infos zu Moni Homann

www.monihomann.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0