Neurozentriertes Personal Training

Das Training richtet sich besonders an Kunden mit Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen.

Du hast die Ambition, dich herauszufordern, dein eigenes Potenzial kennen zu lernen und Sport wieder in den Alltag zu integrieren?


DEINE VORTEILE:

  • neurozentrierter Check Up
  • Integration aller Sinnesorgane
  • ganzheitliches Trainingskonzept + Gesundheitscoaching
  • zugeschnitten auf deine Alltagssituation
  • Training in vertrauter Atmosphäre
  • inklusive Motivationscoaching, damit du deine Ziele erreichst
  • Du stehst im Mittelpunkt
  • Angepasst an deine Anforderungen, fordere ich dich ohne zu überfordern

Neurozentrierter Trainingsansatz

Im Training schaue ich Bewegungsabläufe aus neurozentrierter Sicht an. 

Ziel ist es dabei, eventuelle Defizite zu erkennen und diese durch gezielte Reize und Impulse auszugleichen. Diese Reize können sowohl sensorisch (z.B. Druck, Wärme, Kälte, u.a.) als auch motorisch sein. Dadurch werden entsprechende Bereiche im Gehirn aktiviert. Die Wahrnehmung der eingehenden Signale sowie deren Verarbeitung und Integration werden somit verbessert.  Mein Training erfolgt  unter Einbindung des visuellen, vestibulären und propriorezeptiven Systems.

 

Für manche ist es anfangs ungewohnt, bei Knie-, Schulter- oder Rückenproblemen im Training beispielsweise mit den Augen oder der Atmung zu beginnen. Doch nur akkurater Input, der an das Zentrales Nervensystem geleitet wird, kann richtig interpretiert und verarbeitet werden und dementsprechend guten Output, z.B. in Form von Bewegungsfreiheit oder Schmerzreduktion, generieren.

 

Dieser ganzheitliche Ansatz und die Integration aller Systeme ins Training sind für mich essentiell. Wegweisend sind bei dieser Trainingsform Dr. Eric Cobb (Z-Health Performance) und Lars Lienhard (Focus on Performance)

--> Weiterführende Informationen zum Neuroathletiktraining findet man über zhealtheducation.com und neuro-athletic-training.com


Präventions- & Gesundheitstraining

Du hast akute Beschwerden und bist dir unsicher, was du und ob du überhaupt trainieren kannst?

Wir schauen gemeinsam, wo deine Dysbalancen liegen und arbeiten daran. Angefangen von myofaszialen Release-Techniken über Engpassdehnungen hin zu Mobilitätstraining. Angepasst an deine aktuelle Situation konzentrieren wir uns erst einmal darauf, deine Muskulatur wieder zu lockern und aus der Fehlhaltung heraus zu kommen. Ich zeige dir Übungen, die du zu Hause regelmäßig machen solltest und dann bauen wir das Training von Mal zu Mal weiter auf.

 

Gegebenenfalls kann hier auch mit Hilfe von Kinesiologischem Tape eine Schmerzreduktion erzielt werden und eine Verbesserung der Bewegung erfolgen.  

 


Schmerrztherapie nach Liebscher & Bracht

Die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht (LNB) bietet eine neuartige und eigenständige Methode zur Behandlung von Schmerzen. Sie beruht auf dem Ansatz, dass die meisten Schmerzen muskulären Ursprungs sind und sich häufig innerhalb der ersten Behandlungen deutlich reduzieren lassen. Der sogenannte „Alarmschmerz“ wird demnach durch unphysiologische Spannungen der Muskeln und Faszien verursacht und dient dazu, auf drohende Schädigungen des Bewegungsapparates hinzuweisen.

 

Nach einer ausführlichen Anamnese der Schmerzzustände wird als Akutmaßnahme durch Osteopressur die Schmerzreduzierung oder -ausschaltung über die Alarmschmerzrezeptoren, also ein Löschen der fehlerhaften Muskelprogramme. Die anschließende Faszien-Rollmassage wird durch therapeutische Engpass-Dehnungen ergänzt. Diese speziell erarbeiteten Dehnungs-, Kräftigungs- und Ansteuerungsübungen festigen das vorherige Löschen des fehlerhaften Muskelprogramme. Ziel ist die Beseitigung und der Ausgleich der eingeschränkten Bewegung und damit der Grundursache der Schmerzen.